Zurück zur Startseite

DJI 0059 B2 4K

Förderung der Entwicklung des ländlichen Raums

Die Etappe führt in Trendelburg entlang des Diemelradweges nach Stammen, wo im Ortskern ein Hofgut und Seniorenheim zu finden ist. Aus Stammen hinaus wandern Sie am Waldrand entlang bis zum Schutzgebiet Hümmer Hute. Auf der früheren Hutefläche sind 14 Hainbuchen zu sehen, die Schneitelbuchen genannt werden, weil sie durch ständiges Nachschneiden, das „Schneiteln“, diese besondere Form entwickelt haben. Die ca. 200 Jahre alten Hainbuchen bilden eines von 57 Flächen-Naturdenkmalen im Landkreis Kassel. Von dort geht es den Feldweg hinab in das schmucke Fachwerkdörfchen, das neben einem Generationenhaus am Bahnhof, etwas Gastronomie und einen kleinen Laden zu bieten hat.


Teilweise laufen Sie hier über asphaltierte Feldwege oder auf Waldwegen entlang. Zwischen Stammen und Hümme befinden Sie sich zur einen Seite am Rand des Reinhardswaldes, zur anderen Seite können Sie die schöne Aussicht auf Hümme und das dahinterliegende Diemeltal genießen.

 

Anreise:

  • Trendelburg: Haltestelle Trendelburg-Diemelbrücke, wird bedient von den Bus-Linien 140 (Warburg-Hofgeismar), sowie 180 (Bad Karlshafen-Hofgeismar). Weitere Informationen: Nordhessischer Verkehrsverbund (NVV) , Deutsche Bahn (DB)
    Der Diemeltaler Schmetterlings-Steig führt direkt an der Haltestelle vorbei und über die Diemelbrücke.
  • Hümme: Bahnhof Hofgeismar-Hümme, wird bedient von RegioTram-Linie RT1 (Kassel-Holländische Str. - Hofgeismar-Hümme). Weitere Informationen: Nordhessischer Verkehrsverbund (NVV)Deutsche Bahn (DB)

Tipp:

  • Burg Trendelburg, Hofgut Stammen, Hümmer Hute mit Schneitelbuchen, Generationenhaus im ehemaligen Bahnhofsgebäude.


Regeln:
In Naturschutzgebieten gibt es gesetzlich verankerte Verhaltensregeln. Wir bitten Sie, diese zu befolgen:

  • Bewegen Sie sich nur auf den markierten Wegen
  • Verhalten Sie sich ruhig
  • Pflücken oder entfernen Sie keine Pflanzen und Pilze
  • Wild lebende Tieren dürfen nicht gestört, nicht gefangen, nicht verletzt oder gar getötet werden
  • Zelten und Reiten ist hier nicht erlaubt
  • Hunde unbedingt an der Leine führen
  • Keinerlei Abfälle hinterlassen
  • Nicht rauchen, kein Feuer entzünden
  • Drohnen und motorisierte KFZ sind nicht gestattet

 
 (c) Fotos: Christiane Sasse

 

 

 

 

 

© 2020 Lokale Aktionsgruppe (LAG) Kulturland Kreis Höxter e.V. · Corveyer Allee 7 · 37671 Höxter · Impressum · Datenschutz