Zurück zur Startseite

DJI 0059 B2 4K

Förderung der Entwicklung des ländlichen Raums

Von Germete wandern Sie über einen kleinen Hügel nach Wethen. Das schöne Waldecker Dorf durchqueren Sie, um entlang von Obstbäumen Richtung Quast zu wandern. Hier führt der Weg durch Buchenwald bis hinauf zur offenen Fläche der Quastholle, einer Aussichtsplattform am ehemaligen Truppenübungsplatzes. Weiter geht es einmal rundherum um den Quast Richtung Ossendorf. Hier muss ein kleines Stück an der Straße gegangen werden, bis es hinein geht in den wunderbaren Pfad hinauf zum Heinturm und weiter bis zur Hansestadt Warburg.

Sehenswert, sofern geöffnet, ist die Krypta der kleinen Wethener Kirche. Die Aussichstplattform am Quast gibt einen tollen Blick auf das Eggegebirge, das nordhessische Bergland und das Sauerland preis. Der Heinberg nahe Ossendorf beeindruckt durch seine kleinhügelige Wegeführung, bedingt durch frühere Steingewinnung. Auch hier ist der Blick nach Warburg oder ins Waldecker Land besonders zu genießen.

 

Die erste Hälfte der Etappe von Germete bis zum Waldbereich des Quastes erstreckt sich über größtenteils asphaltierte Feldwege. Die andere Hälfte vom Quast bis hin nach Warburg besteht außer einem Stück vor Ossendorf aus naturbelassenen Wegen bzw. schmalen Pfaden.

 

Anreise: 

  • Germete: Mit dem Zug nach Warburg. Anschließend mit dem Bus nach Germete. Bushaltestelle Germete-Mitte, wird Montag-Samstag bedient von Linie W4 (Warburg - Diemelstadt-Rhoden). Weitere Informationen: Fahr mit, Deutsche Bahn.
    Der Diemeltaler Schmetterlings-Steig führt direkt an der Bushaltestelle vorbei.
  • Warburg: Warburg Bahnhof, wird bedient von ICE- und IC-Zügen des Fernverkehrs der Deutschen Bahn, sowie von den Regional-Express-Linien RE11 (Düsseldorf - Kassel-Wilhelmshöhe) und RE17 (Hagen - Kassel). Von dort regelmäßige Busverbindungen zum ZOB am Schützenplatz. Weitere Informationen: Fahr mit, Deutsche Bahn (DB).
    Den Diemeltaler Schmetterlings-Steig erreichen Sie zu Fuss direkt vom Bahnhof über den markierten Wanderweg X2.


Tipp:

  • Germete: Ort mit mehreren Quellen, der Sinnesgarten bei der Schwesterngemeinschaft Serviam sowie das Gasthaus "Deele".
  • Wethen: Kirche mit besonderer Krypta und Ökumenische Kommunität sowie Laurentiuskonvent.
  • Quast: Schöne Aussicht von der Quastholle.
  • Bei Ossendorf: Schlacht bei Warburg mit Gedenkstein am Heinberg, GPS-Pfad am Heinberg, Landhaus am Heinberg für Gruppenfreizeiten.

Hinweis:

  • Hinter der Diemelbrücke vom Quast kommend führt der Schmetterlings-Steig einige Hundert Meter entlang der Wethener Straße. Bitte hintereinander und aufmerksam gehen. Aktuell: Die Diemelbrücke ist wegen Bauarbeiten gesperrt. Eine Umleitung ist auch für Wanderer ausgeschildert.
  • Laut Anwohner verstärkte Zeckengefahr am Heinberg, vor allem im südlichen Bereich zur Diemel hin.


Regeln:
In Naturschutzgebieten gibt es gesetzlich verankerte Verhaltensregeln. Wir bitten Sie, diese zu befolgen:

  • Bewegen Sie sich nur auf den markierten Wegen
  • Verhalten Sie sich ruhig
  • Pflücken oder entfernen Sie keine Pflanzen und Pilze
  • Wild lebende Tiere dürfen nicht gestört, nicht gefangen, nicht verletzt oder gar getötet werden
  • Zelten und Reiten ist hier nicht erlaubt
  • Hunde unbedingt an der Leine führen
  • Keinerlei Abfälle hinterlassen
  • Nicht rauchen, kein Feuer entzünden
  • Drohnen und motorisierte KFZ sind nicht gestattet

 
 (c) Fotos: Christiane Sasse

 

 

Gefördert durch Hessen, NRW, Leader und EU

© 2020 Lokale Aktionsgruppe (LAG) Kulturland Kreis Höxter e.V. · Corveyer Allee 7 · 37671 Höxter · Impressum · Datenschutz