Zurück zur Startseite

DJI 0059 B2 4K

Förderung der Entwicklung des ländlichen Raums

Auf dieser anspruchsvolleren wie schönen Etappe durchwandern Sie gleich mehrere der südexponierten Kalkmagerrasen und Wacholderheiden.  Hinter Liebenau tangieren Sie den Siechenberg, der aufgrund seiner steilen Ausrichtung nicht weiter erklommen wird. Es geht durch den Schwiemelkopf mit tollen Ausblicken Richtung Lamerden. Vor Lamerden erblicken Sie linker Hand den Kalkmagerasen Haidberg und in der Ferne den Bunten Berg von Eberschütz. Beide botanisch spannenden Flächen werden in Folge erwandert. Hinter Eberschütz führt der Schmetterlings-Steig um die Wacholderheide Gleudenberg, um vor Sielen durch den Walzgraben den Blick von unten auf den beeindruckend großen Sommerberg freizugeben. Nun wandern Sie auf Deisel zu und genießen am Deiselberg den tollen Ausblick.

Diese recht lange Etappe führt über herrliche Waldwege, über Pfade der Kalkmagerrasen und meist nur nahe der Ortschaften über asphaltierte Feldwege, wie zu Beginn in Liebenau den Steinberg hinauf.

 

Anreise:

  • Liebenau: Mit dem Zug bis Hofgeismar oder Warburg. Weiter mit Bus nach Liebenau (Bz. Kassel). Bushaltestelle: Liebenau-Schule, bedient von Linie 140 (Hofgeismar - Warburg). Weitere Informationen: Nordhessischer Verkehrsverbund (NVV), Deutsche Bahn.
    Der Diemeltaler Schmetterlings-Steig führt direkt an der Bushaltestelle vorbei.
  • Deisel: Mit dem Zug nach Hofgeismar oder Bad Karlshafen. Bis Deisel mit dem Bus der Linie 180 (Bad Karlshafen - Hofgeismar). Bushaltestelle Deisel-Dorfplatz bzw. Deisel-B83. Weitere Informationen: Nordhessischer Verkehrsverbund (NVV), Deutsche Bahn.
    Über den Burgweg erreichen sie den Diemeltaler Schmetterlings-Steig.

 

Tipp:

  • Liebenau: Steiler Magerhang "Siechenberg", der vom Schmetterlingssteig lediglich tangiert wird.
  • Körbecke (Abstecher): Kalkbuchenwald am Schwiemelkopf mit großflächigem Lerchensporn im Frühjahr und herrlichen Ausblicken. Niederwald und Landschaftsliege. Biohofladen Jacobi (Do+Fr. Nachmittag), Dorfcafé im Pfarrheim - sonntags zwischen 15 und 17 Uhr, Outdoorplace im Wanneweg.
  • Lamerden: Schanzenanlagen, Kalkmagerrasen Haidberg/Sparrenstein (der Hang wurde in 2008 auf Wunsch der Bevölkerung wieder freigestellt – viel Dreizähniges Knabenkraut und Bienenragwurze), Hessische Hausmetzgerei Kuhlmann am Meierhof.
  • Eberschütz: Bunter Berg und Gleudenberg, Hessische Hausmetzgerei Manzow. Walzgraben in Sielen mit Blick auf die große Wacholderheide Sommerberg.
  • Deisel: Dorfladen mit Bäckerei, Storchenpaar am Gänsewinkel, Tankstelle, Deiselberg.


Hinweis:

  • In Liebenau den Steinberg hinauf liegt rechter Hand der Kalkmagerrasen Siechenberg. Der Berg hat im vorderen Bereich eine ebenerdige Fläche mit besonderer Flora wie Mauerpfeffer, wildem Fingerhut etc.
    Bitte nehmen Sie aber Abstand von weiteren naturkundlichen Exkursen, da die steilen Fläche dafür nicht geeignet sind und Sie sich außerhalb von erlaubten Wegen bewegen. Ebenso verhält es sich an der sogenannten Nases des Schwiemelkopfes und am Bunten Berg bei Eberschütz.

Regeln:
In Naturschutzgebieten gibt es gesetzlich verankerte Verhaltensregeln. Wir bitten Sie, diese zu befolgen:

  • Bewegen Sie sich nur auf den markierten Wegen
  • Verhalten Sie sich ruhig
  • Pflücken oder entfernen Sie keine Pflanzen und Pilze
  • Wild lebende Tiere dürfen nicht gestört, nicht gefangen, nicht verletzt oder gar getötet werden
  • Zelten und Reiten ist hier nicht erlaubt
  • Hunde unbedingt an der Leine führen
  • Keinerlei Abfälle hinterlassen
  • Nicht rauchen, kein Feuer entzünden
  • Drohnen und motorisierte KFZ sind nicht gestattet

 
 (c) Fotos: Christiane Sasse

Gefördert durch Hessen, NRW, Leader und EU

© 2020 Lokale Aktionsgruppe (LAG) Kulturland Kreis Höxter e.V. · Corveyer Allee 7 · 37671 Höxter · Impressum · Datenschutz